Blog, Chile

Valparaíso – die Braut des Ozeans

„Ich liebe Valparaíso, alles was du umschließt alles, was du ausstrahlst, Braut des Ozeans…“ – Pablo Neruda

Schmutzig und heruntergekommen, aber gleichzeitig so farbenfroh und besinnlich: Valparaíso nimmt einen mit ihrem bezaubernden Charme ein! So ist sie auch die Stadt der Graffitis und wurde 2003 sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Hafenstadt am Pazifik gilt als kulturelle Hauptstadt Chiles und auch der berühmte Dichter Pablo Neruda ist eng mit ihrer Geschichte verbunden.

 

IMG_1457Die Aussicht aus dem Fenster von „La Sebastiana“ , das Haus Pablo Nerudas

IMG_1552

IMG_2158

IMG_0888Der Hafen Valparaísos

IMG_2177

Die bunten Häuser der Stadt blitzen in der Morgensonne. Valparaíso scheint den Pazifik zu umarmen und ganz langsam steigt der Geräuschpegel der Stadt an.  Das rege Treiben und die Hafengeräusche vermischen sich   mit dem Rattern der Aufzüge. Es echot geradezu die ungefähr 30 bunten Hügel Valparaísos hinab. Die Stadt erwacht und versprüht ihren ganz besonderen Charme. Dieser Ort wirkt auf mich unendlich an Gassen und Ecken, die es zu erkunden gilt, und ich finde mich in einem Meer aus Farben wieder.

Das ist meine persönliche To Do- Liste für Valparaíso:

1.) Auf der Suche nach den besten Graffitis sein …

Ich könnte Stunden damit verbringen, durch die Gassen und Hügel Valparaísos zu schlendern und die schönsten, verrücktesten, inspirierendsten, beeindruckendsten und am meisten zum Nachdecken anregendsten Graffitis zu sammeln. →Meine schönsten Graffitits

IMG_2216

2.) Von einem der Aussichtspunkte auf die Stadt blicken …

Mein Lieblingsaussichtspunkt ist der Mirador beim Aufzug Ascensor Artilleria, wo man auf den Hafen und die gesamte Stadt schauen kann. Der Horizont ist unendlich blau und weit und man kann bis nach Viña del Mar blicken.

IMG_2170

3.) Sich in eines der süßen Cafés setzten…

Auch davon gibt es unglaublich viele, eines besonderer als das andere. Einfach herumschlendern und sich für einen cortado hineinsetzten!

IMG_2179

4.) Das Pablo Neruda Haus „La Sebastiana“ besichtigen…

Man hat von hier aus nicht nur einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt, sondern kann ebenso mehr über das Leben des berühmten Dichters und Nobelpreisträgers Pablo Neruda erfahren, sowie auch seinen ganz besonderen Einrichtungsstil bestaunen. Die Räume mit ihrem Blick auf den mächtigen Ozean strahlen Ruhe aus und man möchte am liebsten gleich selbst kreativ werden.

IMG_0761