Alle Artikel in: Aktuelles

Eine Spur mitten durch Madrid

Der Himmel über Madrid ist bewölkt an diesem Sonntagvormittag. Trotzdem strömen die Menschen, Einheimische und Touristen, nur so aus der Metro Station La Latina. Sie alle haben ein Ziel: el Rastro de Madrid. Der in ganz Spanien bekannte Markt besitzt eine über 400-jährige Geschichte und zieht jeden Sonntag Hunderte von Menschen an. „Mindestens zwei Mal im Monat komme ich hierher“, erzählt Humber. Der 22-Jährige ist in La Latina groß geworden und kennt das Barrio in und auswendig. „Auf dem Rastro gibt es einfach alles. Als Kind bin ich oft mit meinem Bruder hier gewesen, um für wenig Geld zum Beispiel Videospiele zu kaufen.“ Von kuriosen Antiquitäten bis hin zu Kartoffelschälern, Möbeln und Second Hand Mode findet man alles auf dem Markt. Ein Stand reiht sich an den anderen und an jeder Ecke spielen Straßenmusikanten spanische Lieder und unterhalten das Publikum, das eine Traube um die Künstler bildet. Woher der Name Rastro kommt und was er zu bedeuten hat, frage ich Humber. Dieser schmunzelt und sagt: „Ich bin zwar nicht Wikipedia, aber ich glaube, dass der …

Wie ich die Klimaheldin Minet traf

Die sogenannte COP23, die UN-Weltklimakonferenz, fand dieses Jahr vom 6. bis zum 17. November in Bonn statt. Gastgeber war der Inselstaat Fidschi, doch ausgetragen wurde die Konferenz in Bonn, wo das UN-Klimasekretariat sitzt. Während dieser zwei Wochen wurde das kleine Bonn plötzlich groß und ich traf Klimaheldin Minet aus den Philippinen…   Zuerst sehe ich nur ihren riesen großen, quietsche pinken Koffer. Er ist wirklich fast so groß wie sie selbst. „Bist du Minet?“, frage ich zögerlich. Sie lächelt erleichtert und ich helfe ihr mit ihrem Gepäck. Ich kenne Minet bereits ohne sie je vorher getroffen zu haben. Minet ist eine der zwölf starken Frauen, um die es in den Wochen der Klimaverhandlungen viel bei uns im CARE Büro ging. Minet ist eine Klimaheldin. Es ist ein besonderes Gefühl für mich, sie endlich treffen zu können. Auf meine Frage, ob sie nicht friere, antwortet sie lachend: „Nein, ich liebe das Wetter hier. Das ist wie eine kostenlose Klimaanlage!“ Auch ich muss lachen. Dass sie, die aus den Philippinen angereist kommt unser kaltes Novemberwetter als angenehm …

Weltmädchentag 2017

Veränderungen sind möglich – Weltmädchentag 2017

Heute ist Weltmädchentag, der „International Day of the Girl Child“. Die Vereinten Nationen haben im Jahr 2011 den 11. Oktober offiziell zum Weltmädchentag erklärt. Aber wozu braucht man eigentlich einen Weltmädchentag? Ist nicht alles super hier? Seit ungefähr einem Monat arbeite ich nun bei der Hilfsorganisation CARE im Rahmen meines Bundesfreiwilligendienstes und täglich erreichen mich Geschichten von Menschen aus der ganzen Welt. Es gibt weltweit so viele Krisen und durch meine Arbeit bei CARE weiß ich immer ganz genau, was wo gerade passiert, denn CARE ist in 94 Ländern der Welt aktiv. In der Blase unseres Alltags vergessen wir jedoch oft, dass Gleichberechtigung von Männern und Frauen in vielen Teilen der Welt immer noch nicht Realität ist. Also, ja, hier ist in vielen Aspekten alles super, aber wie sieht es zum Beispiel in der Demokratischen Republik Kongo aus? Gestern habe ich zwei Texte aus Kongo übersetzt, in denen ein sechzehnjähriges Mädchen davon berichtete, wie sie auf dem Weg zu einem Nachbarn von zwei Männern vergewaltigt und am Ende von ihrer Mutter dafür bestraft wurde. Sie bringe …