Blog, Peru

4 Dinge, die du noch nicht wusstest über – Die Fischerboote aus Trujillo

  1. Wusstest du, dass diese Fischerboote „Caballitos de Totora“ heißen, also auf Spanisch „Schilf-Pferdchen“? Der Name hat etwas mit der Sitzhaltung der Fischer zu tun: die Beine des Fischers baumeln auf beiden Seiten im Wasser, sodass er über die Brandung reitet.IMG_3354
  2. Wusstest du, dass diese Fischerboote eine jahrtausendealte Tradition haben, die bis hin zu der Kultur der Moche zurück reicht? Diese lebten noch vor der Zeit der Inka. Keramikfunde zeigen, dass schon in diesen Kulturen so gefischt wurde. IMG_3349
  3. Wusstest du, dass diese Boote traditionell aus Totora-Schilf gebaut werden, vier bis fünf Meter lang sind und eine Last bis zu 250 kg transportieren können? Dies ist ausreichend für den Transport eines Fischer, seiner Fischerausrüstung sowie seines Fangs. Vorangetrieben werden die „Caballitos de Totora“ durch Paddeln. IMG_3341
  4. Wusstest du, dass die „Caballitos de Totora“ ein entscheidender Bestandteil der regionalen, aber auch nationalen Identität sind? Durch sie wird das kulturelle Leben in den nördlichen Küstenregionen Perus ausgedrückt. Im Jahre 2003 wurden die Fischerboote durch das Instituto Natconal de Cultura del Perú zum nationalen Kulturgut des Landes erklärt. IMG_3338